Pflege

Wie alle zeit- und kulturabhängigen Gesetzmäßigkeiten wird die Theorie und Praxis der Gesundheits- und Krankenpflege laufend bestimmt, verändert und neu geprägt. Das Pflegepersonal hat die Aufgabe, fachlich kompetent und nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, Pflege durchzuführen. 

In unserem Krankenhaus pflegen wir die Patienten aktivierend, d.h. die Pflegekräfte begleiten und unterstützen die Patienten nach dem individuellen Pflegebedarf. Unser Bestreben ist es, die Selbständigkeit des Patienten weitestgehend zu erhalten oder wiederherzustellen. Die Individualität und das Selbstbestimmungsrecht des Patienten haben hierbei einen hohen Stellenwert. Die Durchführung der Pflege geschieht unter Beachtung der individuellen Situation und der spirituellen Bedürfnisse des Patienten. Um den Patienten kennen zu lernen, führen wir ein Aufnahmegespräch (Pflegeanamnese). Hier ermitteln wir den aktuellen Pflegebedarf. Dies ist für die weitere Planung der Pflegemaßnahmen notwendig. 

Ein wichtiger Teil in unserem Pflegekonzept ist die Zusammenarbeit mit den Bezugspersonen unserer Patienten im Sinne von unterstützender Beratung und Anleitung. 

Braucht der Patient bei der Entlassung aus dem Krankenhaus weiterhin professionelle Pflege, kooperieren wir mit ambulanten Diensten und Pflegeinstitutionen. 

Bei besonderen Krankheitsbildern ist eine spezielle pflegerische Versorgung notwendig. Hierzu gibt es besonders ausgebildete Pflegefachkräfte. Dies sind unter anderem:

  • Fachkrankenpflege für Anästhesie und Intensivmedizin
  • Fachkrankenpflege für Onkologie und Palliativmedizin/breast care nurse
  • Fachkrankenpflege im Operationsdienst
  • Fachkrankenpflege für Endoskopie
  • Fachkrankenpflege für Geriatrie
  • Fachkräfte in den Bereichen Wundmanagement, Schlaganfalleinheit und Schmerztherapie. 

Um den Erfolg bei komplexen medizinisch-pflegerischen Problemen zu gewährleisten, wird eine interdisziplinäre, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen gelebt. Unser Krankenhaus ist geprägt durch die Menschen, die darin tätig sind. Hohe fachliche Kompetenzen in Verbindung mit persönlicher Zuwendung unterstützen den Patienten in seinem Genesungsprozess.

In Kooperation mit der ZAB (Zentrale Akademie für Berufe im Gesundheitswesen/ Gütersloh) bilden wir junge Menschen in Gesundheits- und Krankenpflege aus. Weitere Ausbildungen sind möglich als Operationstechnische Assistenz (OTA). Daneben gibt es ein umfangreiches Angebot zu beruflichen Fort- und Weiterbildungen.

Heinrich Siefers

Pflegedienstleiter

Norbert Junker

Stv. Pflegedienstleiter